Logo Paraguay
 



San Bernardino und Altos

San Bernardino und Altos gehören zu den kleinen kolonialen Städten Paraguays.
Die Orte wurden etwa um 1885 von deutschen Pionieren gegründet. San Bernardino liegt am Nordufer des 46 qkm großen Ypacarai-Sees und ist praktisch der Sommerfrische-Ort der Asuncioner Stadtbevölkerung. Es gibt dort zahlreiche Ferienhäuser und Wohnanlagen,
die jedoch – bis auf sehr wenige Ausnahmen – nur in den Sommermonaten (Ferienzeit) Dezember bis Februar genutzt werden. In diesen Monaten kann es dort recht turbulent zugehen, wogegen während der restlichen 9 Monate dort sakrale Ruhe herrscht.
Restaurants, die meisten Läden usw. sind dann geschlossen.

San Bernardino – und nordöstlich davon (in den Hügeln) Altos – liegen am Rand des Departements Cordillera.
Damals wie heute sind die beiden Orte insbesondere bei deutschen Zuwanderern sehr beliebt.
Nach Asuncion sind es ca. 55 (60) km, nach Caacupe etwa 15 (20) km. Wer bei jeder Fahrt von/nach Asuncion die lästigen Maudgebühren sparen will, sollte nicht über Ypacaraí nach San Bernradino fahren, sondern über eine neue Asphaltstrasse, die seit 2015 über Luque oder Limpio nach San Bernardinio bzw. zur Landeshauptstadt führt.




 

Andere Orte ansehen:

AltosAreguáAsunciónAtyraCaacupeCapiatáItáItauguá

CordilleraPatiñoSan BernardinoSan LorenzoYpacaraí



Copyright @ 2018 by hwk-MediaVision, Paraguay