Ortsbeschreibung:

Atyrá ist ein kleines Sechzehntausend- Seelen-Städtchen in der Cordillera. Seinen Namen bezieht der 1539 gegründete Ort aus der Indio-Sprache Guaranie: aty-há ="der Ort, an dem
man sich trifft". Hier sollen sich einst
die Häuptlinge des Stammes toba im Schatten von sieben Yvapovo-Bäumen getroffen haben um Rat abzuhalten.



Ihrem rührigen Bürgermeister hat es
das Städtchen zu verdanken, dass
es in den neunziger Jahren von der
WHO / PAHO zur 'saubersten Stadt
Paraguays' gekürt wurde.
Tatsächlich hat Atyrá einen eigenen, unübersehbaren 'sauberen' Charme
mit schönen Grünanlagen und einem
liebenswerten Zentrum, wo man
hübsche Lederarbeiten, Ponchos aus dicker Wolle und Holzschnitzereien erwerben kann. In den ländlichen Be-
reichen gibt es zahlreiche Bäche,
kleine Flüsse und viel saftiges Weide-
land, wo dann auch eifrig Viehzucht
betrieben wird.

Nach Asuncion sind es etwa 60 km, nach Caacupe ca. 15 km.
Die Busverbindungen sind gut.

 



Andere Orte ansehen:

AltosAreguáAsunciónAtyra

Caacupe – CapiatáItáItauguá

CordilleraPatiñoSan Bernardino

San Lorenzo – Ypacaraí








Atyrá